Haartransplantation für FrauenNicht nur Männer sind von Haarausfall betroffen

Auch Haarausfall bei Frauen ist ein Thema – denn auch sie leiden unter dünnem Haar und kahlen Stellen. Zu den Folgen gehört beispielsweise eine hohe Stirn. Das lässt das Selbstbewusstsein sinken und erhöht den Leidensdruck.
Wir von dem HAARZENTRUM AN DER OPER helfen Ihnen dabei, diese Problemzone, welche oft einen hormonellen Ursprung hat, zu kaschieren. Wir bieten unseren Patientinnen schonende Methoden zur Haartransplantation an, welche das Haar wieder in voller Pracht erscheinen lassen.

 

Welche Arten von Haarausfall gibt es bei Frauen?

Die häufigste bei Frauen auftretende Art ist der medikamentös oder hormonell bedingte Haarausfall – wenn etwa die Pille, eine Chemotherapie, eine Schwangerschaft oder andere Medikamente die Ursache sind. Außerdem kommt es oft zu diffusem Haarausfall. Das bedeutet, dass größere Flächen am Kopf betroffen sind und die Kopfhaut sichtbar ist.

Eine weitere Art des Haarausfalls ist die androgene Alopezie. In diesem Fall spricht man auch von erblich bedingtem Haarausfall.
Unter Traktionsalopezie versteht man, dass zu starker Zug an den Haarwurzeln zu Haarausfall führt. Das kann zum Beispiel bei zu festen Zöpfen passieren.

Dahingegen ist der Haarausfall aufgrund von Unfällen, Verbrennungen oder chronischen Erkrankungen seltener. Eine mögliche chronische Erkrankung ist eine überschießende Talgproduktion der Haarwurzeln.

Welche Methoden gibt es zur Haartransplantation / Haarverdichtung?

In Bezug auf die Methoden der Haartransplantation unterscheidet man zwischen zwei unterschiedlichen Verfahren der Eigenhaartransplantation. Die erste ist die FUT-Methode, welche auch Streifenmethode genannt wird. Diese hat den Vorteil, dass nach dem Eingriff kaum noch etwas davon zu sehen ist, weil nicht viele Haare abrasiert werden müssen und die Narbe leicht zu verstecken ist.
Bei dem Eingriff wird ein Hautstreifen am Hinterkopf entfernt und die zu transplantierenden Haare werden entnommen. Daraufhin werden diese an der entsprechenden Stelle eingesetzt.

Die andere Methode ist eine Einzelhaarentnahme aus rasierter Haut des Hinterkopfes. Nach der Entnahme werden diese in Nahtlösung aufbereitet und einzeln eingesetzt. Das ist die sogenannte FUE-Methode.
Bei beiden Methoden werden die Haare des Hinterkopfes genommen, weil diese besonders widerstandsfähig sind, sie zum Köperhaar gezählt werden und somit nicht ausfallen. Wenn die Haarfollikel vom Hinterkopf an die betroffenen Stellen gesetzt werden, bleiben diese in der Regel auch dort dauerhaft erhalten.

Welche Methode eignet sich für welche Art von Haarausfall?

Beide Methoden eignen sich für nahezu alle Arten des Haarausfalls. Die FUE-Methode eignet sich zur Kopfhaartransplantation und Augenbrauentransplantation.
Die FUT-Haartransplantation wird von uns am häufigsten bei dem anlagebedingten Haarausfall, der diffusen Alopezie und der narbigen Alopezie angewendet. Allerdings gilt, dass genügend eigenes Haar zur Verfügung stehen muss, welches an anderen Stellen eingesetzt werden kann. Denn nur so können die kahlen Stellen kaschiert werden.

Gibt es Alternativen zur Haartransplantation?

Eine Alternative zur Haartransplantation ist die medikamentöse Behandlung. Es gibt nur zwei Wirkstoffe, bei denen es medizinisch nachgewiesen ist, dass sie gegen Haarausfall helfen. Allerdings haben diese sehr starke Nebenwirkungen, sodass die Einnahme häufig von den Frauen abgebrochen werden muss.

Eine weitere Methode ist die Haarwurzelbehandlung. Dabei wird das Haarwachstum ohne Operation gefördert. Dafür wird zunächst etwas eigenes Blut entnommen, welches in einer speziellen Zentrifuge aufbereitet wird und anschließend in die Kopfhaut injiziert wird. Die damit in die Kopfhaut gegebenen Nährstoffe fördern das Haarwachstum, wenn die Haarwurzeln nicht bereits abgestorben sind. Dennoch wird die Haartransplantation von uns bevorzugt, weil diese dauerhaft ist und nicht mehrmals wiederholt werden muss.

Des Weiteren gibt es viele „Wundermittel“, die aber nicht das halten, was sie versprechen und dazu auch noch sehr teuer sind.

Wieviel kostet die Haartransplantation für Frauen?

Die Kosten für eine Haartransplantation bei uns im HAARZENTRUM AN DER OPER sind davon abhängig, wie viele Haare benötigt werden. Auch die verwendete Methode und der Zeitaufwand spielen eine große Rolle. In der Regel bewegen wir uns in einer Preisspanne von rund 4.000 bis 8.000 Euro.
Gerne stellen wir Ihnen Ihr individuelles Angebot im Rahmen eines unverbindlichen Beratungsgesprächs zusammen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert eine Haartransplantation bei Frauen?
Bei der Haartransplantation für Frauen werden genauso wie bei den Männern die Haare vom Hinterkopf entnommen. Anschließend werden diese in die vom Haarausfall betroffenen Areale gepflanzt.

Wie viel kostet eine Haartransplantation für Frauen?
Es nehmen viele Faktoren Einfluss auf die Preiszusammensetzung einer Haartransplantation. Dazu gehört die Menge an Haaren, die verwendete Methode und der Zeitaufwand. In der Regel bewegt man sich in einer Preisspanne von 4.000 bis 8.000 Euro.

Wann ist eine Haartransplantation bei Frauen sinnvoll?
Eine Haartransplantation ist bei Frauen sinnvoll, wenn Haare auf dem ausgedünnten Haarschopf trotz konservativer Behandlung nicht mehr wachsen wollen.

Wie lange halten implantierte Haare?
In der Regel ist das Ergebnis einer Haartransplantation dauerhaft. Das bedeutet, dass die transplantierten Haare bis zum Lebensende erhalten bleiben.

In welchem Alter sollte eine Haartransplantation durchgeführt werden?
Eine Haartransplantation sollte erst durchgeführt werden, wenn der Haarausfall nicht mehr weiter voranschreitet. Meistens ist dies frühstens ab einem Alter von 30 bis 35 Jahren der Fall.

Das könnte für Sie auch interessant sein

PRP-Verfahren

PRP-Verfahren

Gesundes und langlebiges Haar – mit körpereigener Bluttherapie.

Mehr erfahren
Mesotherapie

Mesotherapie

Mithilfe der Mesotherapie verbessert sich die Blutzirkulation und noch nicht verkümmerte Haarfollikel regenerieren.

Mehr erfahren
Regenera Activa

Regenera Activa

In einer einzigen Sitzung werden Haarfollikel aktiviert und das Haarwachstum angeregt.

Mehr erfahren
Hairfiller

Hairfiller

Der DR. CYJ Hair Filler verbessert Haarausfall und dünner werdendes Haar.

Mehr erfahren
Haarverdichtung für Frauen

Haarverdichtung für Frauen

Lichte Stellen im Schläfen- oder Scheitelbereich haben dank der DHI-Methode ein Ende.

Mehr erfahren
Augenbrauentransplantation

Augenbrauentransplantation

Formschöne Augenbrauen erreicht die Brauentransplantation mittels DHI.

Mehr erfahren
Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch mit unseren Fachärzten

PDF

Wie Sie Haarausfall vorbeugen oder wirksam behandeln