Haarverdichtung für Frauen
Zurück zur langen und vollen Haarpracht

Etwa jede zehnte Frau in Deutschland leidet unter dünnem oder sehr dünnem Haar. Beginnt die Mähne sich dann auch noch im Schläfen- oder Scheitelbereich zu lichten, sodass stellenweise die Kopfhaut durchschimmert, wird das zunehmend zum ästhetischen Problem. In diesen Fällen bieten wir im HAARZENTRUM AN DER OPER mit der Haarverdichtung eine dauerhafte Lösung an.

 

ABLAUF

Vergleichbar mit einer klassischen Haartransplantation eignet sich die DHI-Methode auch zur Verdichtung der Haare. Um die kahlen Stellen wieder mit Haaren zu besetzen, werden einzelne Follikel mit 0,7 Millimeter großen Mikrostanzen aus üppig besiedelten Regionen der Kopfhaut entnommen. In der Regel ist der Bereich des mittleren Hinterkopfes dafür am besten geeignet. Ganz ohne Schnitte und große Blutungen wird das vorhandene Eigenhaar dann mit feinen Mininadeln in die betroffenen Scheitel- und Schläfenregionen eingepflanzt.
Aufgrund der direkten Implantation und der damit minimierten Austrocknungsgefahr wird ein Langzeitwachstum begünstigt. Da bei dem DHI-Verfahren – im Gegensatz zur herkömmlichen Haartransplantation – aufgrund der patentierten mikrofeinen Gerätschaften, gesunde Haarwurzeln nicht verletzt werden, führen wir es häufig zur Verdichtung der Haare bei Frauen im Scheitel- und Schläfenbereich durch.

VORBEREITUNG

Um das Komplikationsrisiko zu senken, sollte vor der Haarverdichtung für einen Zeitraum von mindestens zehn Tagen auf Schmerzmittel mit Acetylsalicylsäure sowie Haarausfall-Präparate mit Minoxidil verzichtet werden. Das Kürzen der Haare ist für diese Methode übrigens nicht zwangsläufig notwendig, weshalb sich diese Methode besonders gut für die Anwendung bei Frauen eignet.

BETÄUBUNG

Die Haarverdichtung wird bei uns in den meisten Fällen ambulant und unter örtlicher Betäubung durchgeführt.

NACH DER BEHANDLUNG

Die Behandlung ist schnell, nahezu schmerzfrei und daher nur mit einer minimalen postoperativen Medikation verbunden. Dennoch ist es wichtig, dass der Zustand der Haarfollikel nach den ersten ein oder zwei Tagen von uns überprüft wird. Die empfindlichste Phase des Heilungsprozesses ist jedoch nach spätestens zwei Wochen vorbei, denn dann sind die Wunden verheilt und die Krusten fallen ab.

ERSTE HAARWÄSCHE

Vier Tage nach der OP ist das Waschen der Haare mit einem Spezialshampoo wieder möglich. Bis der vorhandene Schorf sich selbstständig gelöst hat, sollte die Kopfhaut möglichst behutsam behandelt werden.

NACHSORGE

Gerne bieten wir unseren Patientinnen regelmäßige Nachsorgetermine an. Nur so kann das erzielte Ergebnis genauestens beurteilt und dokumentiert werden. Diese Folgetermine sind bereits in den Behandlungskosten mit enthalten, sodass für Sie keine Mehrkosten entstehen.

ERGEBNIS

Das von unseren Patientinnen gewünschte Ergebnis kann nicht direkt gesehen werden. Stattdessen dauert es rund 4-6 Monate, bis die Hälfte des Ergebnisses sichtbar ist. Nach etwa 12-18 vergangenen Monaten kann der Patient das endgültige und vollständige Ergebnis sehen.
Das Ergebnis ist in der Regel dauerhaft. Das heißt, dass unsere Patienten bis an ihr Lebensende von unserer Haarverdichtung profitieren.

KOSTEN

Die Kosten sind abhängig von vielen unterschiedlichen Faktoren. Ihre individuellen Voraussetzungen und der damit verbundene Arbeitsaufwand sowie die Anzahl der Haarfollikel haben einen großen Einfluss auf die Preiszusammensetzung. Zusätzlich spielt das Material eine wichtige Rolle, denn die verwendeten Stifte und Spitzen müssen speziell für diese Anwendung hergestellt werden. Auch die Arbeitskosten sind bei diesem Eingriff höher als bei klassischen Haartransplantationen, weil die DHI-Haarverdichtung chirurgische Erfahrung benötigt. Das alles sind Gründe dafür, wieso die Haarverdichtung teurer als eine
klassische Haartransplantation ist.

In einem unverbindlichen Beratungsgespräch können wir Ihnen ein individuelles Angebot nennen.

FAQ

Wie viel kostet die Behandlung?
Die Kosten einer Haarverdichtung können sehr stark variieren, weil unterschiedliche Faktoren Einfluss auf die Preiszusammensetzung nehmen. Dazu gehört die Anzahl der Follikel, der Zeitaufwand sowie die Voraussetzungen der Patientin. Allerdings ist die DHI-Methode hochpreisiger als eine klassische Haartransplantation, weil das verwendete Material extra hergestellt werden muss und der behandelnde Arzt über eine große chirurgische Erfahrung verfügen muss.

Wie lange hält das Ergebnis?
Das Ergebnis einer Haarverdichtung ist normalerweise dauerhaft. Das bedeutet, dass die Patientinnen lebenslang von der Haarverdichtung profitieren.

Welche Methode eignet sich zur Haarverdichtung?
Die DHI-Methode eignet sich am besten für eine Haarverdichtung, weil der Wundheilungsprozess sehr schnell ist. Darüber hinaus ist diese Technik bei Frauen sehr beliebt, weil es nicht notwendig ist, die Haare zu rasieren.

Das könnte für Sie auch interessant sein

Hairfiller

Hairfiller

Der DR. CYJ Hair Filler verbessert Haarausfall, dünner werdendes Haar und erste kahle Stellen.

Mehr erfahren
DHI Haartransplantation

DHI Haartransplantation

Mit dem DHI-Verfahren werden Haarfollikel auch ohne Rasur oder Haarkürzung schonend transplantiert.

Mehr erfahren
PRP-Verfahren

PRP-Verfahren

Gesundes und langlebiges Haar – mit körpereigener Bluttherapie.

Mehr erfahren
Mesotherapie

Mesotherapie

Mithilfe der Mesotherapie verbessert sich die Blutzirkulation und noch nicht verkümmerte Haarfollikel regenerieren.

Mehr erfahren
Regenera Activa

Regenera Activa

In einer einzigen Sitzung werden Haarfollikel aktiviert und das Haarwachstum angeregt.

Mehr erfahren
Augenbrauentransplantation

Augenbrauentransplantation

Formschöne Augenbrauen erreicht die Brauentransplantation mittels DHI.

Mehr erfahren
Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch mit unseren Fachärzten

PDF

Wie Sie Haarausfall vorbeugen oder wirksam behandeln