Zurück zur Übersicht
Dr. med. Christian Merkel 16.11.2018

Haarausfall nach der Schwangerschaft – Ursache & Behandlung

Haarausfall nach der Schwangerschaft – Ursachen

Während der Schwangerschaft war die Haarpracht noch voll, nach der Geburt des Kindes fallen die Haare aber vermehrt aus und sind stumpf. Viele frisch gebackene Mütter leiden unter plötzlichem Haarausfall. Auch wenn Muttersein das höchste Glück ist – vor allem in den ersten Monaten kann es auch sehr anstrengend sein. Der Alltag mit Baby ist überwiegend geprägt von Schlafmangel. Und obendrein findet man gefühlt mehr Haare in der Bürste, Dusche und auf dem Kissen als auf dem eigenen Kopf.

Unsere Experten aus dem HAARZENTRUM AN DER OPER erklären, welche Ursachen hinter dem Haarausfall nach der Schwangerschaft stecken und welche Behandlungen am hilfreichsten sind.

Ist Haarausfall nach der Schwangerschaft normal?

Auch wenn Mütter zurecht in Panik verfallen, wenn das Haar immer dünner wird und es zunächst für den Haarausfall kein Halten zu geben scheint. Wir können sie beruhigen: Der Haarausfall nach der Schwangerschaft ist ganz normal und tritt sehr häufig auf.

Die Ursache für das postpartale Effluvium liegt wie so oft im Hormonhaushalt: Während der Schwangerschaft sorgt der Östrogenschub dafür, dass mehr Haare als üblich in der Wachstumsphase gehalten werden. Das Haar hat also eine längere Lebenszeit als normal, was die Mähne noch voller macht. Nach der Geburt jedoch fällt der Östrogenspiegel ab, wodurch die Haare aus der Wachstumsphase in die Ruhezeit verlegt werden. Dort verweilen die Haare eine Weile, bevor sie ausfallen. Dies geschieht ungefähr wenige Wochen bis zu fünf Monate nach der Entbindung.

Der Haarausfall hat zu diesem Zeitpunkt aber entgegen vieler Gerüchte nichts mit dem Stillen zu tun. Der Körper benötigt zwar die Fettreserven der Mutter, um die Milch kalorienreich herzustellen und beansprucht auch viele Nährstoffe für die Milchproduktion, Haarausfall wird jedoch nicht dadurch verursacht.

Welche Behandlungen sind gegen den Haarausfall nach der Schwangerschaft möglich?

Um den Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen und den Körper nach den Strapazen der Schwangerschaft und der Geburt zu regenerieren, braucht es Zeit! Auch der Haarausfall wird sich in der Regel nach ein paar Monaten wieder einstellen und die Haarpracht wird nach und nach zurückkehren. Hier ist also Geduld das beste Rezept.

Um den Haarausfall aber nicht zusätzlich zu verstärken und das Wachstum neuer Haare ein wenig zu beschleunigen, gibt es mögliche Behandlungen, die helfen.

Hier sind unsere Tipps:

  • Ausreichend Nährstoffe zu sich nehmen! Ernähren Sie sich ausgewogen und achten Sie auf ausreichend zink-, eisen-, und magnesiumreiche Nahrung.
  • Sich Ruhe gönnen! Was kurz nach der Entbindung besonders schwer ist, sollte aber zumindest versucht werden. Zusätzlich hoher Stress ist leider nicht hilfreich.
  • Sanfte Shampoos verwenden! So werden das Haar und die Kopfhaut geschont.
  • Den Kopf massieren! Eine Massage der Kopfhaut regt die Durchblutung und die Haarfollikel an. Außerdem hilft es auch, zur Ruhe zu finden.

Was tun, wenn der Haarausfall nach der Schwangerschaft anhält?

Die Haare fallen auch zehn Monate nach der Entbindung noch aus? Es treten vermehrt kahle Stellen am Kopf auf? Sicherheitshalber sollten dann der Frauenarzt und ein Dermatologe aufgesucht werden. Die Ursache kann ein Nährstoffmangel sein. Auch eine Schilddrüsenerkrankung ist eine mögliche Ursache. Beides lässt sich aber einfach behandeln, sodass auf jeden Fall noch Hoffnung bleibt, dass die alte Haarpracht zurückkehrt.

 

Im HAARZENTRUM AN DER OPER gibt es verschiedene Behandlungen, mit denen auch genetisch bedingter Haarausfall bekämpft werden kann. Wir bieten Behandlungen an, in denen von innen heraus das Haarwachstum angeregt wird. Auch Laserbehandlungen, Methoden mit Eigenblut wie bei der PRP-Behandlung, Behandlungen mit LED-Licht und einige mehr, mit denen das Haarwachstum wieder angeregt wird, gehören ebenfalls zu unseren Leistungen. Erfahren Sie hier mehr über Ihre Möglichkeiten!

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch mit unseren Fachärzten

PDF

Wie Sie Haarausfall vorbeugen oder wirksam behandeln

Adviser