Zurück zur Übersicht
Dr. med. Christian Merkel 19.12.2018

Kreisrunder Haarausfall – Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Kreisrunder Haarausfall Behandlung Muenchen

Es gibt verschiedene Formen von Haarausfall, aber eines haben sie alle gemeinsam: Tritt er verstärkt auf, leidet unsere Psyche und unser Selbstwertgefühl darunter. Denn volles Haar ist immer ein Zeichen für Gesundheit und Vitalität sowie ein Teil des allgemein geltenden Schönheitsideals.

Neben dem Haarverlust, der hormonell oder genetisch bedingt ist, oder dem diffusen Haarausfall stellt der kreisrunde eine gesonderte Form dar. Unsere Experten vom HAARZENTRUM AN DER OPER erläutern im Weiteren, wo die Besonderheiten liegen und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Die Symptome für kreisrunden Haarausfall

Leidet man an Alopecia areata, besser bekannt als kreisrunder Haarausfall, sind die Symptome sehr eindeutig: Am Kopf bilden sich lokal begrenzt Stellen, die rund oder oval kahl werden. Die kahlen Flecken sind nach außen scharf begrenzt, der Haarverlust tritt in diesen Arealen häufig sehr plötzlich auf und schreitet bis zur völligen Kahlheit zügig fort. Die an diesen kahlen Bereichen anliegenden Haare sind zudem meist kurz und dick, lassen sich aber leicht herausziehen. Ohne Behandlung fallen im Verlauf der Krankheit auch diese Haare aus, sodass sich die haarlosen Bereiche weiter ausbreiten können.

Kreisrunder Haarausfall betrifft überwiegend den Kopf, kann aber auch an weiteren behaarten Körperstellen mit gleicher Symptomatik auftreten. Die Haut an den kahlen Stellen weist dabei keine Auffälligkeiten auf und ist nicht vernarbt.

Welche Ursachen hat kreisrunder Haarausfall?

Die genauen Ursachen für kreisrunden Haarausfall sind noch nicht endgültig geklärt und definiert. Man geht davon aus, dass die Ursache in einem Autoimmunprozess liegt. Dabei liegt eine Störung der Abwehrkräfte vor, sodass Immunzellen die Haarfollikel angreifen. Das Resultat: Die Haarfollikel entzünden sich, das Haarwachstum stoppt und die Haare fallen aus.

Es scheint so, als stünde die Autoimmunreaktion mit bestimmten erblichen Faktoren in Zusammenhang. Waren also Eltern von kreisrundem Haarausfall betroffen, besteht ein Risiko der Erkrankung bei den Kindern von etwa sechs Prozent – bei der Allgemeinbevölkerung nur von ein bis zwei Prozent. Auch tritt der kreisrunde Haarausfall manchmal mit anderen Krankheiten auf, wie unter anderem Neurodermitis, einer chronisch entzündlichen Schilddrüsenerkrankung oder Vitiligo, der sogenannten Weißfleckenkrankheit.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Die gute Nachricht ist, dass sich die Haarwurzeln bei der Erkrankung nicht zurückbilden. Das bedeutet, dass kreisrunder Haarausfall in den meisten Fällen reversibel ist und sich mit einer entsprechenden Behandlung rückgängig machen lässt – häufig sogar innerhalb von sechs Monaten.

Leiden auch Sie unter kreisrundem Haarausfall? In unserem HAARZENTRUM AN DER OPER können wir sowohl eine professionelle Diagnostik als auch entsprechende Behandlungsmethoden bei Ihnen anwenden. Kommen Sie gerne auf uns zu.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch mit unseren Fachärzten

PDF

Wie Sie Haarausfall vorbeugen oder wirksam behandeln

Adviser