Zurück zur Übersicht
Kategorien:

Welche Methoden werden zur Haaranalyse genutzt?

Vor der ausführlichen Untersuchung steht immer die Erhebung der Vorgeschichte, diese nennen wir die Anamnese. Hierbei muss herausgefunden werden, ob Medikamente eingenommen wurden, stoffwechselbedingte Störungen vorliegen, wie lange der Haarausfall besteht und ob dieser in Schüben vorkommt oder kontinuierlicher Natur ist.

Dann folgt die Untersuchung zunächst rein durch die Augen des Arztes, hier wird die gesamte Kopfhaut inkl. den Haaren untersucht. Im Anschluss kommt ein Dermatoskop mit zehnfacher Vergrößerung zum Einsatz, wodurch die Kopfhaut und Haare unter einer höheren Auflösung betrachtet werden können. In einem dritten Schritt verwenden wir den sogenannten Trichoscan, eine computergesteuerte Videoanalyse mit einer nochmals höheren Auflösung der Kopfhaut und den Haaren.

Haaranalyse

Mit dem FotoFinder Trichoscale kann Haarausfall genauestens diagnostiziert werden, ohne dafür ein Haar ausreißen zu müssen.

Mehr erfahren
DHI Haartransplantation gegen Haarausfall in München

DHI Haartransplantation

Mit dem DHI-Verfahren werden Haarfollikel auch ohne Rasur oder Haarkürzung schonend transplantiert.

Mehr erfahren

FUE Haartransplantation

Ideal für Patienten, die ihr Haar kurz tragen: die FUE Haartransplantation.

Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren
PDF

Wie Sie Haarausfall vorbeugen oder wirksam behandeln

Adviser