Zurück zur Übersicht
Dr. med. Christian Merkel 28.02.2019

Was tun gegen eine hohe Stirn? – Haarlinie anpassen

haarlinie anpassen hohe stirn muenchen

Schmale Wangen mit hoch liegenden Knochen, eine kleine Nase, zarte Gesichtszüge und volle Lippen gehören zum Ideal des weiblichen Erscheinungsbildes. Im Umkehrschluss wirken Frauen mit kantigen Gesichtskonturen oder sehr großen Nasen mitunter etwas maskulin. Auch wenn das Gesamtbild ausschlaggebend ist und einzelne Faktoren nicht für ein männlich empfundenes Aussehen von Frauen verantwortlich gemacht werden können, so ist besonders ein Faktor häufig unbewusst für eine Unzufriedenheit mit dem eigenen femininen Erscheinungsbild verantwortlich: Eine zu hoch sitzende Haarlinie.

Da mit steigendem Alter überwiegend Männer Geheimratsecken bekommen und ihre Haarlinie nach oben wandert, fühlen sich Frauen mit einer hohen Stirn schnell zu maskulin.

Unsere Experten vom HAARZENTRUM AN DER OPER erklären Ihnen hier, mit welchen Methoden wir Ihre Haarlinie individuell Ihren Vorstellungen entsprechend anpassen können.

 

Häufige Ursachen für eine hohe Stirn bei Frauen

Allem voran steht natürlich die genetische Veranlagung, die den Gesichtsbau und somit auch den Ansatz der Haare bestimmt. Viele Frauen – wie auch Männer – empfinden eine zu hohe Stirn als nicht attraktiv. Besonders dann, wenn die Haarlinie nicht nur im vertikalen Bereich recht hoch, sondern auch im horizontalen Bereich hinter der Schädel-Wölbung zurück liegt, wird der Haaransatz als Anomalie empfunden.

Nicht wenige Frauen leiden psychisch sehr darunter, da auch mit Beauty-Tricks wie dem Schneiden eines Ponys oftmals nicht viel an der Erscheinung der Stirn verbessert werden kann.

Neben der genetischen Veranlagung zu einer hohen Haarlinie kann auch Haarausfall eine Ursache dafür sein, dass die Haarlinie mit der Zeit sichtbar nach oben wandert.

Bei Männern ist die Entstehung von Geheimratsecken ein weitverbreitetes Symptom von altersbedingtem Haarausfall. Bei Frauen sind eher hormonelle Schwankungen wie die Wechseljahre die Ursache dafür, dass der Haaransatz mit den Jahren nach oben steigt.

Nicht selten tragen auch Erkrankungen oder die Einnahme von Medikamenten Schuld an Haarausfall und dem damit einhergehenden Hochwandern des Haaransatzes.

Wie kann man die Haarlinie anpassen?

Ist der Haarausfall so weit vorangeschritten, dass auch Mittel, die den Haarausfall stoppen sollen, nicht wirkungsvoll sind, bieten wir weitere Behandlungsmöglichkeiten, mit denen Sie Ihre Haarlinie herabsenken bzw. anpassen können:

Mit unserem Haarliniendesign ist jede beliebige Positionierung der Haarlinie möglich. Zunächst berechnen wir anhand des „Goldenen Schnitts“ die optimale Position Ihres Haaransatzes. Das bedeutet, dass das Gesicht in gleichgroße Segmente unterteilt wird – die Differenz im oberen Bereich soll dann mittels der Haartransplantation ausgeglichen und die Haarlinie damit gesenkt werden.

Dazu wenden wir das innovative DHI-Verfahren an, bei dem ganze 95 Prozent der entnommenen Haarfollikel überleben. Die Haare werden einzeln mit Mikrostanzen entnommen, sodass das Ergebnis nach dem Einpflanzen ein gleichmäßiges und nicht büscheliges Haarwachstum aufweist. Implantiert werden die Follikel sofort nach der Entnahme an der Haarlinie entlang. Dies geschieht durch ein spezielles DHI-Gerät. Beim Einsetzen der Grafts ist es essenziell, dass die Wuchsrichtung sowie der Einsatzwinkel exakt bestimmt werden. So erhält man ein natürliches und langanhaltendes Ergebnis.

Leiden auch Sie unter einer hohen Stirn oder Geheimratsecken? Gerne beraten wir Sie ausführlich zu Ihren Möglichkeiten. Wir helfen Ihnen gerne mit unseren innovativen Methoden weiter. Kontaktieren Sie uns!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann vereinbaren Sie einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch mit unseren Fachärzten

PDF

Wie Sie Haarausfall vorbeugen oder wirksam behandeln